Infos Tourenangebote Bildergalerie Archiv Reisetipps Links

Gruppenregeln

Fahren in der Gruppe

Hier stellen wir euch die wichtigsten Regeln für das Fahren in der Gruppe vor.
Diese sind enorm wichtig und bei unseren Fahrten unbedingt einzuhalten. Sie dienen dazu, daß wir uns alle wohlfühlen und auch wieder gesund nach Hause kommen.

- Pünktlichkeit zum Tourenbeginn ist eine Selbstverständlichkeit. Da man sich aber auch mal verspäten kann, sollte der Tourguide schnellstmöglich per Handy, E-Mail oder SMS informiert werden, denn der Rest der Gruppe wartet ja schon.

- Neue Mitfahrer stellen sich vor und informieren den Tourguide über ihre Fahrerfahrung.

- Vor Beginn der Tour informiert der Tourguide alle Mitfahrer über die Strecke, Ziele, Fahrverhalten, vorgesehene Tankstopps und Besonderheiten entlang der Tour. Der Austausch von Telefonnummern wird empfohlen.

- Die Fahrerreihenfolge wird festgelegt und sollte in der Gruppe immer eingehalten werden. Änderungen sind vorher abzusprechen. Ein Überholen des Vordermannes, während der Tour, erfolgt nur in besonderen Not-/Verkehrssituationen.

- Es wird keiner angemacht, dass er nicht nachkommt oder unsicher ist. Wir haben es alle einmal lernen müssen und wir wollen niemanden drängen über sein Limit zu fahren.

- Jeder versucht so zu fahren, daß der Vordermann ihn im Spiegel sieht. Dies bedeutet, daß man versetzt fährt. Fährt der Vordermann rechts, so fährt man selbst links in der Fahrspur. Dies gilt natürlich nur, soweit es der Verkehr zulässt
( meistens bei der Geradeausfahrt )

- Wir halten genügend Abstand zum Vordermann, so dass die Bremswege eingehalten werden können.

- Der Platz neben dir, gehört dir !!!! Diese Regel gilt immer, außer im Stand oder beim Auffahren.

- Beim Überholen sollte das Blinken nicht vergessen werden. Nach dem eigenen Überholvorgang sollte sich sofort äußerst rechts eingeordnet werden, damit auch der nachfolgende, evtl. auch überholende, Fahrer die Möglichkeit hat, sich sofort wieder einzuordnen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Diese Regel ist uns ganz wichtig.

- Während der Tour behält jeder seinen Hinterfahrer im Auge und fährt bei einer Abzweigung erst weiter, wenn er sicher ist, daß der Hinterfahrer ihn gesehen hat. So geht keiner verloren und der Tourguide kann sicher sein, daß die Gruppe Anschluss hält.

- Beim Fahren durch Ortschaften sind die Abstände zu verkleinern und es ist zügig aufzuschließen. Nur so kann verhindert werden, daß die Gruppe nicht zu sehr auseinandergezogen wird.

- Wird jemand aus der Gruppe von der Polizei angehalten, so wird erstmal weitergefahren und an geeigneter Stelle nach ca. 1 km angehalten und gewartet.

- Bei einem Unfall verhalten wir uns, wie wir es bei den „ Sofortmassnahmen am Unfallort „ gelernt haben.



Allgemein gilt:

-
jeder Fahrer ist für sich selbst verantwortlich

- jeder Fahrer fährt so, wie er es sich selbst zutraut und keiner muss irgendjemandem etwas beweisen

- keiner muss Angst haben, daß er nicht hinterher kommt

- jeder Fahrer ist für den einwandfreien technischen Zustand ( gem. STVO ) seines Motorrades selbst verantwortlich und versichert dies vor Tourbeginn

- eine korrekte Sicherheitsbekleidung ist bei Tourbeginn zu tragen. Dazu gehören Motorradhelm, Lederkombi oder Textilbekleidung mit Protectoren, Motorradhandschuhe und Motorradschuhwerk.Bei schwerwiegenden Verstößen gegen die Tourregeln, kann der Tourguide bestimmen, ob ein Fahrer in der Gruppe mitfahren kann oder nicht.

Diese Regeln klingen vielleicht streng, sie sind aber unbedingt einzuhalten, denn das Wichtigste für uns, ist die Sicherheit der Fahrer!!

Euer Team Easy-Biker